Teil C

Arbeitsbereich Movie 3

Moderatoren: EVA-01, blue

Antworten
pbsaffran
Beiträge: 453
Registriert: Fr Nov 12, 2004 2:53 pm
Kontaktdaten:

Teil C

Beitrag von pbsaffran »

So, da die Erstübersetzung fertig ist, ist es an die Zeit, sie zu posten.

Kati hat Teil A, B und D übersetzt, und ich Teil C und E. Wider Erwarten poste ich hier als erster, aber ich kann mir vorstellen, dass der Rest des Textes ganz bald online geht.

Code: Alles auswählen

Movie 3 Teil C
Edit 001
Übersetzung pbsaffran

Oni:
(kein Text, aber...)

Sôunga:
Naja, sein Körper ist nicht gut,
aber besser als gar kein...

Sôunga:
*fies lacht* Damit kann ich
auf jeden Fall Gokuryûha einsetzen.

Sôunga:
Tenseiga und Tessaiga
werde ich beide vernichten.

Sôunga:
Setsuna no Takemaru, erwache!

Sôunga:
Mein Name ist Sôunga.

Takemaru:
Sôunga? Warum erweckst du mich
aus dem ewigen Schlaf?

Sôunga:
Deine Seele hat den Weg ins Jenseits
nicht gefunden. Ich werde sie retten.

Sôunga:
Zusammen mit mir sollst du dich rächen!

Sôunga:
Nimm Rache an Sesshômaru und Inuyasha,
die Söhne dessen, der für dein Schicksal Verantwortung trägt.

Sôunga:
Erlösche den Rachedurst, den du
bislang nicht stillen konntest!

Takemaru:
Rache?

Sôunga:
Diese Frau wehrte dich damals ab...

Takemaru:
Izayoi!

Sôunga:
Du hast sie geliebt.

Sôunga:
Aber er hat sie dir weggenommen.
Hasse ihn! Hasse sie, und hasse ihre Nachkommen!

Sôunga:
Wenn du das nicht tust, wird deine Seele
auf ewig an deinem Grab gebunden sein.

Sôunga:
Und jetzt erstehe erneut auf!
Zusammen werden wir uns an seiner Sippe rächen!

Takemaru:
Ich hasse sie...

Takemaru:
Inuyasha... Sesshômaru...
und auch Izayoi, ich hasse sie alle!

Miroku:
Sollte also ein Mensch dieses Schwert führen, so würde er
Mord und Gewalt bis in alle Ewigkeit verbreiten...

Myôga:
Es gab schon immer Menschen,
die über die ganze Welt regieren wollten.

Myôga:
Alle haben nach Sôunga gesucht,
nur um sich dann gegenseitig umzubringen.

Myôga:
Derjenige, der diesem endlosen Kampf
ein Ende gebracht hat...

Miroku:
...ist also Inuyashas Vater.

Myôga:
Genau.

Shippô:
Oh? Kagome, bist du wieder bei uns?

Kagome:
Wo ist Inuyasha?

Kagome:
Wohin ist er gegangen?

Jaken:
Pah! Wen schert's, wo der sich rumtreibt.

Kagome:
Oh? Warum seid ihr denn da?

Jaken:
D-de-denk bloß nicht, dass
Sesshômaru-sama uns zurück gelassen hätte.

Kagome:
Ach, so war das also...

Rin:
Ja...

Jaken:
Menno, sag das nicht!

Jaken:
Wir haben keine Zeit. Wir müssen ihn
so schnell wie möglich folgen!

Rin:
Das geht doch nicht, Jaken-sama!
Wir müssen uns zuerst bei Kagome-sama bedanken!

Jaken:
Ich habe sie nicht um Hilfe gebeten!
Das hat sie von sich aus gemacht!

Rin:
Hier, bitte.

Kagome:
Der Rosenkranz...

Kagome:
Hast du das alles für mich gesucht?

Rin:
Ich weiß nicht, ob er vollständig ist.

Kagome:
Danke sehr.

Rin:
*Ich* sollte mich bei dir bedanken.
Du hast mir das Leben gerettet.

Sango:
Kann jetzt jemand noch Inuyasha aufhalten?

Shippô:
Also echt, was für ein Idiot!
Wir müssen ständig auf ihn aufpassen.

Myôga:
Und überhaupt, eigentlich ist das
Eure Schuld, Saya-dono!

Myôga:
SAYA-DONO!

Saya:
Hmm? Was ist?

Tôtôsai:
Du hattest doch gesagt, dass du das Schwert
locker 700 Jahre lang versiegeln kannst.

Saya:
Hatt' ich das?

Kagome:
Warum war das Schwert eigentlich
in unserem Familientempel?

Myôga:
Na gut, ich erzähl mal alles der Reihe nach.


Myôga:
Folgendes ist vor etwa 200 Jahren passiert,
als Inuyasha-sama seinen erhabenen Vater verlor...

Myôga:
*weint* Oyakata-sama... (/Mein Herr...)

Tôtôsai:
Och, Myôga, hör auf zu weinen.
Das wird ihn nicht zurückbringen.

Myôga:
Ja, du hast Recht, aber...

Tôtôsai:
Und? Hast du Tessaiga so versteckt, wie er
das in seinen letzten Willen gesagt hatte?

Myôga:
Natürlich! Seine sterbliche Hülle und das Schwert
hab ich mit der schwarzen Perle versiegelt.

Tôtôsai:
Ich habe auch alles so weit eingerichtet,
dass Sesshômaru auch bald Tenseiga bekommt.

Myôga:
Wie bitte? Hast du ihm das Schwert
nicht selbst gegeben?

Tôtôsai:
Bist du bekloppt? Das ist doch viel zu gefährlich!
Ich will noch alt und grau werden!

Myôga:
Also bereitet uns nur noch Sôunga Probleme.

Myôga:
Saya-dono! Hat (unser Herr)
wirklich nichts über Sôunga gesagt?

Saya:
Nee, gar nichts. Er hat nur
von Tessaiga und Tenseiga gesprochen.

Myôga:
Mist... ich bin mir zwar sicher,
dass er einen guten Grund dafür hatte, aber...

Tôtôsai:
Dieses Abschiedsgeschenk
hätte er sich sparen können...

Myôga:
Tessaiga, Tenseiga und Sôunga wurden auch
als die drei Schwerter der Welteroberung bezeichnet,

Myôga:
und damals hieß es, dass sie je
über eine der drei Welten regieren.

Kagome:
Welche drei Welten?

Miroku:
Der buddhistische Glaube teilt das Universum
in drei Welten ein: Den Himmel, die Erde und die Menschenwelt.

Miroku:
Der Himmel ist der Ort,
wo die Götter und Heiligen leben.

Miroku:
Die Erde ist die Unterwelt, das Jenseits.

Miroku:
Die Menschenwelt ist eben der Ort,
wo wir Menschen leben.

Tôtôsai:
Jedes Schwert steht symbolisch für eine Welt.

Tôtôsai:
So kann Tenseiga, das Schwert des Himmels,
mit nur einem Schwung 100 Leben retten.

Tôtôsai:
Sôunga ist das Schwert der Erde.
Es kann die Toren der Unterwelt öffnen

Tôtôsai:
und 100 Verstorbene wiederbeleben.

Tôtôsai:
Tessaiga nimmt Menschen in Schutz und kann
mit jedem Schwung 100 Gegner niedermähen.

Sango:
Und Inuyashas Vater besaß sie alle drei?

Shippô:
Mann, war er gierig.

Kagome:
Und, was habt ihr dann gemacht?

Myôga:
Uns ist auch nach langem Nachdenken
nichts eingefallen. Wir waren verzweifelt.

Saya:
Was denkt ihr? Geben wir es
doch einfach Sesshômaru.

Tôtôsai:
Quatsch! Er ist schon jetzt sauer auf uns.
Wenn er uns findet, sind wir tot.

Myôga:
Aber wir können es doch nicht
Inuyasha-sama geben. Er ist gerade geboren!

Saya:
Wenn es nur darum geht,
Sôunga zur Ruhe zu bringen,

Saya:
dann könnte ich meinetwegen
700 Jahre lang herhalten.

Saya:
Wir haben keine Wahl. Im Lande von Musashi gibt es
den sogenannten knochenfressenden Brunnen. Werft mich da rein.

Myôga + Tôtôsai:
Ein knochenfressender Brunnen?

Saya:
Ich hab mal gehört, wenn man
den Leichnam eines Youkai da hinein schmeißt,

Saya:
dann verschwindet er irgendwohin.
Dann habt ihr keine Sorgen mehr, oder?

Kagome:
Und deshalb war es in unserem Tempel...

Saya:
Auch wenn es hier nur 200 Jahre her ist,

Saya:
sind am anderen Ende des Brunnens
sehr wohl 700 Jahre vergangen.

Shippô:
Und warum wird Kagome nicht älter,
wenn sie durch den Brunnen springt?

Saya:
Hmmm... Na ja, im Brunnen entsteht
so viel Energie... da kann alles passieren.

Kagome:
Wisst ihr... ob es einen Weg gibt,
Sôunga zu vernichten?

Saya:
Es gibt nur einen.

Saya:
Mit Tessaiga und Tenseiga.

Saya:
Unter den drein ist Sôunga
das mächtigste Schwert,

Saya:
aber wenn Tessaiga und Tenseiga zusammen
kämpfen, dann können sie es besiegen.

Kagome:
Tessaiga und Tenseiga...

Kagome:
Sprich, wenn Inuyasha
und Sesshômaru zusammen kämpfen...

Jaken:
*Lauthals lacht*

Jaken:
Sesshômaru-sama? Mit Inuyasha?
ZUSAMMEN? Wie blöd bist du eigentlich?

Jaken:
Auch wenn hier die Hölle los sind,
das kommt NIE und NIMMER!
(redet weiter, während die anderen Charaktere Kommentare abegeben)
(Mit INUYASHA! Ha! Ich lach mich tot!)

Shippô:
Das glaube ich auch.

Miroku:
Ich ebenfalls.

Sango:
Allerdings.

Kagome:
Sagt mal, Opa Saya...
Könnt Ihr Sôunga nicht wieder versiegeln?

Saya:
Vergiss es. Ich war schon 1000 Jahre
lang dran, ich bin fix und fertig!

Kagome:
Es waren nur 200 Jahre...

Saya:
Nun, weißt du, ich bin jetzt soooo alt...

Tôtôsai:
Kagome, du solltest in ihn
keine große Hoffnung setzen.

Myôga:
Oh ja, fürwahr.
Auf ihn ist kein Verlass!

Saya:
Hey!

Sôunga:
Takemaru, das hier ist für dich.

Takemaru:
Was ist es?

Sôunga:
Der linke Arm von Sesshômaru.

Sôunga:
Er wird es dir ermöglichen,
Gokuryûha einzusetzen.

Soûnga:
Dann wirst du sprichwörtlich ohne Gleichen sein.
Versuch es, du wirst es nicht bereuen.

Takemaru:
*fies grinst* Dann wollen wir mal
zum unbesiegbaren Herrscher werden...

Chef:
Leute, frohlocket!
Unsre Festung ist in Sicht!

Leute:
*Brüll*

Chef:
Heute Abend feiern wir
unsren Sieg wie wahre Helden!

Chef:
Keiner darf nüchtern bleiben!

Chef:
Hmm? Was zum...
Die Wolken bewegen sich komisch.

Chef:
Hey, Leute, beeilt euch!
Es wird regnen!

Chef:
Öffnet die Toren!

Leute:
Was ist los?

Chef:
Wer bist du?!

Takemaru:
Ich bin Setsuna no Takemaru.

Chef:
Leute!

Takemaru:
Gokuryûha!

Takemaru:
Der hier will sich scheinbar
nicht verständig betragen...

Inuyasha:
Was hat Sôunga hier
noch alles angerichtet?

Sesshômaru:
Setsuna no Takemaru...
Sôunga hat also diesen Wurm gewählt.

Inuyasha:
Kennst du ihn etwa?

Inuyasha:
Das ist aber selten.
Das hier war das Grab eines Menschen!

Inuyasha:
Was könnte *dich*
mit einem Menschen verbinden?

Sesshômaru:
Mit mir haben Würmer nichts zu suchen.
Wenn überhaupt, dann eher mit *dir*.

Inuyasha:
Mit mir?

Sesshômaru:
Aber natürlich weißt du das nicht...

Sesshômaru:
Unwissend bist du zur Welt gekommen...
und heute hast du immer noch keine Ahnung, Hanyô!

Sesshômaru:
Dann solltest du weiterhin nichtsahnend... sterben!

Sesshômaru:
Stirb, und gib mir Tessaiga!

Inuyasha:
Glaubst du nicht, dass du etwas vergessen hast?

Inuyasha:
Dass Tessaiga dich (mit einer Barriere) abwehrt, zum Beispiel?

Sesshômaru:
Soll es ruhig tun. Ich brauche es nur
einen Augenblick, um diesen Wurm zu vertilgen!

Inuyasha:
*Ich* werde mich darum kümmern,
Vaters Schwert zu zerbrechen! Hau ab!

Sesshômaru:
Du naseweiser Abschaum, du weißt nicht mal,
wie unser verehrter Vater aussah!

Sesshômaru:
Du hast nur das Schwert unsres Vaters zugedrückt bekommen.
Was willst du schon damit ausrichten, Hanyô?!

Inuyasha:
Tut mir leid, dass ich nur ein Hanyô bin.

Inuyasha:
Du selbst hast aber sehr häufig
gegen eben diesen Hanyô verloren, du Versager!

Sesshômaru:
Genug.

Sesshômaru:
Sôryûha!

Inuyasha:
Genau auf so 'was hab' ich gewartet!

Inuyasha:
Bakuryûha!

Vater:
Sesshômaru... Warum verlangst du nach Kraft? (/Macht?)

Sesshômaru:
Verehrter Vater... ich wollte Euch,
den Stärksten unter allen Lebenden, besiegen...

Sesshômaru:
Aber Ihr seid wegen einer mickrigen
Menschenfrau und Inuyasha gestorben...

Sesshômaru:
Ich, Sesshômaru, hätte mich
an dem Mächtigsten messen und siegen sollen!

Sesshômaru:
Inuyasha! Du und deine Mutter seid
für seinen erbärmlichen Tod verantwortlich!

Inuyasha:
Was zum...?

Inuyasha:
Mein Bakuryûha ist... (machtlos??)

Sesshômaru:
Ist das alles, was ich mit dem Reißzahn
eines Oni herausholen kann?

Sesshômaru:
Schon wieder wird er überleben...

Inuyasha:
Heh... Hat mich die Scheide
schon wieder beschützt?

Kagome:
Inuyasha wollte mir bisher nie
von seinem Vater erzählen.

Kagome:
"Warum?" Hab ich gefragt, und er sagte:
"Weil ich ihn nie gesehen habe."

Kagome:
Aber warum sagt er dann plötzlich
"Vaters Schwert" dies, "Vaters Schwert" das?

Kagome:
Warum will er so stur
das alleine erledigen?

Miroku:
Männer... sind einfach so.

Miroku:
Wir stellen den Vater
immer vor uns, immer über uns...

Miroku:
Wie soll ich sagen? Das...
beschäftigt uns die ganze Zeit.

Miroku:
Was mein Vater kann, kann ich auch selbst.
Und eines Tages werde ich ihn übertreffen.

Miroku:
Alles in allem setzt er
den Maßstab in unserem Leben.

Shippô:
Wenn der Vater zu prächtig war,
sitzt man schön in der Klemme.

Miroku:
Ja, das stimmt wohl...

Sango:
Sagt mal! Könnt Ihr das Ganze nicht erzählen,
OHNE mich zu begrabschen?

Miroku:
Nein, das habe ich von meinem Vater gelernt,
und eines Tages muss ich ihn *unbedingt* übertreffen...

Sango:
Das müsst Ihr nicht!

Miroku:
Ich denke, Inuyasha will mit dem Juwel
der vier Seelen zu einem Yôkai werden,

Miroku:
um seinem Vater ähnlicher zu sein.
Dieser Wunsch steckt dahinter.

Sango:
Das wird's sein, er ist
nämlich schon stark genug...

Inuyasha:
Heh... "Du weißt nicht mal,
wie er aussah", sagt er.

Inuyasha:
Du hast es gut, Sesshômaru...

Inuyasha:
Du hast ihn gekannt...
Du hast mit ihm geredet...

Takemaru:
Verstorbene Söldner, kommt
aus dem Totenreich zurück! Erwachet!

Takemaru:
So... Sesshômaru, Inuyasha!
Jetzt seid ihr jederzeit willkommen...

Sesshômaru:
Verehrter Vater, ich werde
mit meiner Hand zu Sôunga greifen.

Sesshômaru:
Damit werde ich mich
auf Eurem Stand erheben.

Inuyasha:
Tessaiga, ich glaube, wir stehen
kurz vor einer riesigen Schlacht...

Kagome:
Diese Wolken... strahlen Unheil aus.

Tôtôsai:
Sôunga hat scheinbar dort
sein Revier aufgemacht.

Kagome:
Wir sollten uns beeilen.

Saya:
Kagome... Willst du ernsthaft immer noch gehen?

Kagome:
Das will ich doch hoffen!

Saya:
Aber, welche Bedeutung
hat dieser Kampf für dich?

Kagome:
Bedeutung?

Saya:
Ich kann nachvollziehen,
dass Inuyasha kämpfen will.

Saya:
Aber du selbst hast doch
keinen Grund, hinzugehen.

Saya:
Warum kämpfst du dann?
Gefällt dir der Krieg?/Magst du den Krieg?

Kagome:
Natürlich nicht!

Kagome:
Mir gefällt der Krieg nicht (/Ich mag den Krieg nicht), aber ich will
an seiner Seite sein. Das ist alles.

Saya:
Ich fasse es nicht... Egal, wie alt ich werde,
Euch Menschen kann ich echt nicht verstehen.

Myôga:
Ganz deiner Meinung.

Tôtôsai:
Allerdings.



Ermmm.. tja. Feuer frei.
Kogoro
Beiträge: 408
Registriert: Di Nov 09, 2004 11:17 pm
Wohnort: München

Beitrag von Kogoro »

Hm, wie sieht's denn mit dem Zeitplan aus? Können wir's uns erlauben, Teil C und E vorerst noch nicht zu editieren, damit wir Movie 3 von vorne angehen können, sobald die anderen Teile da sind? Ich würde da nämlich lieber chronologisch vorgehen, so durcheinander ist irgendwie nicht das Wahre, finde ich... ^^
pbsaffran
Beiträge: 453
Registriert: Fr Nov 12, 2004 2:53 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von pbsaffran »

Ja, klar.
Ich weiß nicht, wann Kati ihre Teile postet, aber die sind eigentlich so gut wie fertig - sie muss nur meine Vorschläge lesen und entscheiden "OK" oder "weg damit".
Benutzeravatar
Liferipper
Beiträge: 1031
Registriert: Sa Nov 13, 2004 12:57 pm

Beitrag von Liferipper »

Das mit der Chronologie sehe ich auch so, also nicht wundern, wenn erstmal nichts kommt :smt002.
Bääh, jetzt kommt anscheinend doch alles auf einmal... :smt009
Bild
Benutzeravatar
Liferipper
Beiträge: 1031
Registriert: Sa Nov 13, 2004 12:57 pm

Beitrag von Liferipper »

Doppelpost...

Sôunga:
Naja, sein Körper ist nicht gut,
aber besser als gar kein...


"keiner" mit "er"

Sôunga:
Erlösche den Rachedurst, den du
bislang nicht stillen konntest!


Zweimal "stillen" in einem Satz mag zwar nicht schön sein, aber "Erlösche" kann man trotzdem nicht sagen.

Sôunga:
Diese Frau wehrte dich damals ab...


Eventuell "Diese Frau verweigerte sich dir damals..."

Sôunga:
Wenn du das nicht tust, wird deine Seele
auf ewig an deinem Grab gebunden sein.


"dein" ohne "em"

Sôunga:
Und jetzt erstehe erneut auf!
Zusammen werden wir uns an seiner Sippe rächen!


Würde das "erneut" weglassen

Myôga:
Derjenige, der diesem endlosen Kampf
ein Ende gebracht hat...


"gemacht" statt "gebracht"

Jaken:
Wir haben keine Zeit. Wir müssen ihn
so schnell wie möglich folgen!


"ihnen" oder "ihm" statt "ihn"

Sango:
Kann jetzt jemand noch Inuyasha aufhalten?


"Kann jetzt noch jemand Inuyasha aufhalten?"

Tôtôsai:
Und? Hast du Tessaiga so versteckt, wie er
das in seinen letzten Willen gesagt hatte?


"seinem" mit "m", wäre außerdem für "es" statt "das"

Myôga:
Natürlich! Seine sterbliche Hülle und das Schwert
hab ich mit der schwarzen Perle versiegelt.


Nicht eher "in" statt "mit"?

Tôtôsai:
Ich habe auch alles so weit eingerichtet,
dass Sesshômaru auch bald Tenseiga bekommt.


Zweimal "auch". Würde das zweite weglassen

Tôtôsai:
Sôunga ist das Schwert der Erde.
Es kann die Toren der Unterwelt öffnen


"Tore" ohne "n"

Myôga:
Aber wir können es doch nicht
Inuyasha-sama geben. Er ist gerade geboren!


Wäre für "... Er wurde gerade erst geboren!"

Saya:
dann könnte ich meinetwegen
700 Jahre lang herhalten.


Ein "dafür2 hinter "ich"

Saya:
Ich hab mal gehört, wenn man
den Leichnam eines Youkai da hinein schmeißt,


"Youkais" mit "s", außerdem "hineinschmeißt", ein Wort

Saya:
Unter den drein ist Sôunga
das mächtigste Schwert,


"dreien" mit "e"

Jaken:
Auch wenn hier die Hölle los sind,
das kommt NIE und NIMMER!
(redet weiter, während die anderen Charaktere Kommentare abegeben)
(Mit INUYASHA! Ha! Ich lach mich tot!)


"passiert" statt "kommt" oder "... dazu kommt es NIE und NIMMER!"

Saya:
Vergiss es. Ich war schon 1000 Jahre
lang dran, ich bin fix und fertig!


Sagt er wirklich "1000"?

Tôtôsai:
Kagome, du solltest in ihn
keine große Hoffnung setzen.


"Kagome, du solltest in ihn
keine großen Hoffnungen setzen"

Soûnga:
Dann wirst du sprichwörtlich ohne Gleichen sein.
Versuch es, du wirst es nicht bereuen.


sprichwörtlich? Nicht wortwörtlich? Eventuell auch wahrlich.

Chef:
Öffnet die Toren!


"Tore" ohne "n"

Takemaru:
Der hier will sich scheinbar
nicht verständig betragen...


"ansträndig" statt "verständig"

Inuyasha:
Das ist aber selten.
Das hier war das Grab eines Menschen!


"Das ist aber ungewöhnlich.
..."

Sesshômaru:
Mit mir haben Würmer nichts zu suchen.
Wenn überhaupt, dann eher mit *dir*.


"schaffen" statt "suchen"

Sesshômaru:
Soll es ruhig tun. Ich brauche es nur
einen Augenblick, um diesen Wurm zu vertilgen!


Eventuell "Das" an den Anfang

Sesshômaru:
Du hast nur das Schwert unsres Vaters zugedrückt bekommen.
Was willst du schon damit ausrichten, Hanyô?!


Würde das "zugedrückt" weglassen (oder wenigstens ersetzen)

Kagome:
Warum will er so stur
das alleine erledigen?


"Warum will er das so stur/unbedingt
alleine erledigen?"

Sango:
Sagt mal! Könnt Ihr das Ganze nicht erzählen,
OHNE mich zu begrabschen?


"begrapschen" mit "p"

Sesshômaru:
Damit werde ich mich
auf Eurem Stand erheben.


Eventuell "Damit werde ich
euch ebenbürtig sein."

Tôtôsai:
Sôunga hat scheinbar dort
sein Revier aufgemacht.


"...
sein Lager aufgeschlagen/Quartier bezogen"

Saya:
Ich fasse es nicht... Egal, wie alt ich werde,
Euch Menschen kann ich echt nicht verstehen.


Wäre für "werde ich wohl nie" statt "kann ich echt nicht" (bringt mMn den Witz besser zur Geltung :szuck)
Bild
Shieru-sensei
Beiträge: 392
Registriert: Mi Nov 10, 2004 9:41 pm

Re: Teil C

Beitrag von Shieru-sensei »

[quote="pbsaffran"Sesshômaru:
Genug.

Sesshômaru:
Sôryûha![/quote]

Auch auf die Gefahr hin, wieder Streit anzufangen ^^ sagt Sesshoumaru hier deutlich hörbar "Ougi" (Ultimative Technick, etc) und nicht "Mou ii". Oder war das "Genug" absicht?
pbsaffran
Beiträge: 453
Registriert: Fr Nov 12, 2004 2:53 pm
Kontaktdaten:

Beitrag von pbsaffran »

Das "genug" war Absicht, da jegliche direkte Umsetzung von Ougi so ziemlich katastrophal lächerlich wird, und sowieso 20 Mal länger wird, als die Einblendung Zeit hat.
blue
angegrautes Halbfossil
Beiträge: 2517
Registriert: Di Nov 09, 2004 6:14 pm
Wohnort: Mannheim

Beitrag von blue »

Yo!

Wieder Edit und 43-Zeichen...

Code: Alles auswählen

Sou'unga:
Naja, sein Körper ist nicht so gut,
aber besser als gar keiner...

Sou'unga:
Damit kann ich auf jeden Fall
Gokuryuuha einsetzen.

Sou'unga:
Tenseiga und Tessaiga
werde ich beide vernichten.

Sou'unga:
Setsuna no Takemaru, erwache!

Sou'unga:
Mein Name ist Sou'unga.

Takemaru:
Sou'unga? Warum erweckst du mich
aus dem ewigen Schlaf?

Sou'unga:
Deine Seele hat den Weg ins Jenseits
nicht gefunden. Ich werde sie retten.

Sou'unga:
Zusammen mit mir sollst du dich rächen!

Sou'unga:
Nimm Rache an Sesshoumaru und Inuyasha,

Sou'unga:
die Söhne dessen, der für dein Schicksal
die Verantwortung trägt.

Sou'unga:
Lösche den Rachedurst, den du
bislang nicht stillen konntest!

Takemaru:
Rache?

Sou'unga:
Diese Frau lehnte dich damals ab...

Takemaru:
Izayoi!

Sou'unga:
Du hast sie geliebt.

Sou'unga:
Aber er hat sie dir weggenommen. Hasse ihn!
Hasse sie, und hasse ihre Nachkommen!

Sou'unga:
Wenn du das nicht tust, wird deine Seele
auf ewig an dein Grab gebunden sein.

Sou'unga:
Und jetzt erhebe dich! Zusammen werden wir
uns an seiner Sippe rächen!

Takemaru:
Ich hasse sie...

Takemaru:
Inuyasha... Sesshoumaru...
und auch Izayoi, ich hasse sie alle!

Miroku:
Sollte also ein Mensch
dieses Schwert führen,

Miroku:
so würde er Mord und Gewalt
bis in alle Ewigkeit verbreiten...

Myouga:
Es gab schon immer Menschen,
die über die ganze Welt regieren wollten.

Myouga:
Alle haben nach Sou'unga gesucht,
nur um sich dann gegenseitig umzubringen.

Myouga:
Derjenige, der diesem endlosen Kampf
ein Ende gemacht hat...

Miroku:
...ist also Inuyashas Vater.

Myouga:
Genau.

Shippou:
Oh? Kagome, bist du wieder bei uns?

Kagome:
Wo ist Inuyasha?

Kagome:
Wohin ist er gegangen?

Jaken:
Pah! Wen schert's, wo der sich rumtreibt.

Kagome:
Oh? Warum seid ihr denn da?

Jaken:
D-de-denk bloß nicht, dass
Sesshoumaru-sama uns zurückgelassen hätte.

Kagome:
Ach, so war das also...

Rin:
Ja...

Jaken:
Menno, sag das nicht!

Jaken:
Wir haben keine Zeit. Wir müssen ihm
so schnell wie möglich folgen!

Rin:
Das geht doch nicht, Jaken-sama!

Rin:
Wir müssen uns zuerst
bei Kagome-sama bedanken!

Jaken:
Ich habe sie nicht um Hilfe gebeten!
Das hat sie von sich aus gemacht!

Rin:
Hier, bitte.

Kagome:
Der Rosenkranz...

Kagome:
Hast du das alles für mich zusammengesucht?

Rin:
Ich weiß nicht, ob er vollständig ist.

Kagome:
Danke sehr.

Rin:
Ich sollte mich vielmehr bei dir bedanken.
Du hast mir das Leben gerettet.

Sango:
Kann jetzt noch jemand Inuyasha aufhalten?

Shippou:
Also echt, was für ein Idiot!
Wir müssen ständig auf ihn aufpassen.

Myouga:
Und überhaupt, eigentlich ist das
Eure Schuld, Saya-dono!

Myouga:
SAYA-DONO!

Saya:
Hmm? Was ist?

Toutousai:
Du hattest doch gesagt, dass du das Schwert
locker 700 Jahre lang versiegeln kannst.

Saya:
Hatt' ich das?

Kagome:
Warum war das Schwert eigentlich
in unserem Familientempel?

Myouga:
Na gut,
ich erzähl mal alles der Reihe nach.

Myouga:
Es war so vor 200 Jahren, als der erhabene
Vater von Inuyasha-sama von uns ging...

Myouga:
Oyakata-sama...

Toutousai:
Och, Myouga, hör auf zu weinen.
Das wird ihn nicht zurückbringen.

Myouga:
Ja, du hast Recht, aber...

Toutousai:
Und? Hast du Tessaiga so versteckt, wie er
es in seinem letzten Willen gesagt hatte?

Myouga:
Ja! Seine sterbliche Hülle und das Schwert
hab ich in der schwarzen Perle versiegelt.

Toutousai:
Ich habe auch alles so weit eingerichtet,
dass Sesshoumaru bald Tenseiga bekommt.

Myouga:
Wie bitte? Hast du ihm das Schwert
denn nicht selbst gegeben?

Toutousai:
Bist du bekloppt? Das wäre ja viel zu
gefährlich! Ich will doch noch alt werden!

Myouga:
Also bereitet uns
nur noch Sou'unga Probleme.

Myouga:
Saya-dono! Hat unser Herr
wirklich nichts über Sou'unga gesagt?

Saya:
Nee, gar nichts. Er hat nur
von Tessaiga und Tenseiga gesprochen.

Myouga:
Mist... ich bin mir zwar sicher, dass er
einen guten Grund dafür hatte, aber...

Toutousai:
Dieses Abschiedsgeschenk
hätte er sich sparen können...

Myouga:
Tessaiga, Tenseiga und Sou'unga gelten auch
als die drei Schwerter der Welteroberung,

Myouga:
und damals hieß es, dass sie jeweils
über eine der drei Welten regieren.

Kagome:
Welche drei Welten?

Miroku:
Der buddhistische Glaube teilt
das Universum in drei Welten ein:

Miroku:
Den Himmel, die Erdwelt
und die Menschenwelt.

Miroku:
Der Himmel ist der Ort,
wo die Götter und Heiligen leben.

Miroku:
Die Erdwelt ist die Unterwelt,
das Jenseits.

Miroku:
Die Menschenwelt ist eben der Ort,
wo wir Menschen leben.

Toutousai:
Jedes Schwert steht symbolisch
für eine dieser Welten.

Toutousai:
So kann Tenseiga, das Schwert des Himmels,
mit nur einem Hieb 100 Leben retten.

Toutousai:
Sou'unga ist das Schwert der Erdwelt.
Es kann die Toren der Unterwelt öffnen

Toutousai:
und 100 Verstorbene als Untote zurückholen.

Toutousai:
Tessaiga nimmt Menschen in Schutz und kann
mit jedem Schwung 100 Gegner niedermähen.

Sango:
Und Inuyashas Vater besaß sie alle drei?

Shippou:
Mann, war er gierig.

Kagome:
Und, was habt ihr dann gemacht?

Myouga:
Uns ist auch nach langem Nachdenken
nichts eingefallen. Wir waren verzweifelt.

Saya:
Was denkt ihr? Geben wir es
doch einfach Sesshoumaru.

Toutousai:
Quatsch! Er ist schon jetzt sauer auf uns.
Wenn er uns findet, sind wir tot.

Myouga:
Aber wir können es doch nicht
Inuyasha-sama geben.

Myouga:
Er wurde doch gerade erst geboren!

Saya:
Wenn es nur darum geht,
Sou'unga zur Ruhe zu bringen,

Saya:
dann könnte ich dafür meinetwegen
700 Jahre lang herhalten.

Saya:
Wir haben keine andere Wahl.

Saya:
Im Lande von Musashi gibt es den
sogenannten knochenfressenden Brunnen.

Saya:
Werft mich da rein.

Myouga + Toutousai:
Ein knochenfressender Brunnen?

Saya:
Ich habe gehört, wenn man den Leichnam
eines Youkais da hineinschmeißt,

Saya:
dann verschwindet er irgendwohin.
Dann habt ihr keine Sorgen mehr, oder?

Kagome:
Und deshalb war es in unserem Tempel...

Saya:
Auch wenn es hier nur 200 Jahre her ist,

Saya:
sind am anderen Ende des Brunnens
sehr wohl 700 Jahre vergangen.

Shippou:
Und warum wird Kagome nicht älter,
wenn sie durch den Brunnen springt?

Saya:
Hmmm... Na ja, im Brunnen entsteht
so viel Energie... da kann alles passieren.

Kagome:
Wisst ihr... ob es einen Weg gibt,
Sou'unga zu vernichten?

Saya:
Es gibt nur einen.

Saya:
Mit Tessaiga und Tenseiga.

Saya:
Unter den dreien ist Sou'unga
das mächtigste Schwert,

Saya:
aber wenn Tessaiga und Tenseiga zusammen
kämpfen, dann können sie es besiegen.

Kagome:
Tessaiga und Tenseiga...

Kagome:
Sprich, wenn Inuyasha und Sesshoumaru
zusammen kämpfen...

Jaken:
Sesshoumaru-sama? Mit Inuyasha?
ZUSAMMEN? Wie blöd bist du eigentlich?

Jaken:
Auch wenn hier die Hölle los sind,
das passiert NIE und NIMMER!

Jaken / Shippou:
- Mit INUYASHA! Ha! Ich lach mich tot!
- Das glaube ich auch.

Miroku:
Ich ebenfalls.

Sango:
Allerdings.

Kagome:
Sagt mal, Saya-jiisan...
Könnt Ihr Sou'unga nicht wieder versiegeln?

Saya:
Vergiss es. Ich war schon 1000 Jahre
lang dran, ich bin fix und fertig!

Kagome:
Es waren nur 200 Jahre...

Saya:
Nun, weißt du, ich bin jetzt soooo alt...

Toutousai:
Kagome, du solltest in ihn
keine großen Hoffnungen setzen.

Myouga:
Oh ja, fürwahr.
Auf ihn ist kein Verlaß!

Saya:
Hey!

Sou'unga:
Takemaru, das hier ist für dich.

Takemaru:
Was ist das?

Sou'unga:
Der linke Arm von Sesshoumaru.

Sou'unga:
Er wird es dir ermöglichen,
Gokuryuuha einzusetzen.

Sou'unga:
Dann wirst du wahrlich ohne Gleichen sein.
Versuch es, du wirst es nicht bereuen.

Takemaru:
Dann wollen wir mal
zum unbesiegbaren Herrscher werden...

Chef:
Leute, freut euch!
Unsere Festung ist in Sicht!

Chef:
Heute Abend feiern wir
unseren Sieg wie wahre Helden!

Chef:
Keiner darf nüchtern bleiben!

Chef:
Hmm? Was zum...
Die Wolken bewegen sich komisch.

Chef:
Hey, Leute, beeilt euch!
Es wird regnen!

Chef:
Öffnet die Tore!

Leute:
Was ist los?

Chef:
Wer bist du?!

Takemaru:
Ich bin Setsuna no Takemaru.

Chef:
Leute!

Takemaru:
Gokuryuuha!

Takemaru:
Der hier will sich scheinbar
nicht anständig betragen...

Inuyasha:
Was hat Sou'unga hier
noch alles angerichtet?

Sesshoumaru:
Setsuna no Takemaru...
Sou'unga hat also diesen Wurm gewählt.

Inuyasha:
Kennst du ihn etwa?

Inuyasha:
Das ist aber seltsam.
Das hier war das Grab eines Menschen!

Inuyasha:
Was könnte ausgerechnet dich
mit einem Menschen verbinden?

Sesshoumaru:
Mit mir haben Würmer nichts zu schaffen.
Wenn überhaupt, dann schon eher mit dir.

Inuyasha:
Mit mir?

Sesshoumaru:
Aber natürlich weißt du das nicht...

Sesshoumaru:
Unwissend bist du zur Welt gekommen...

Sesshoumaru:
und heute hast du immer noch keine Ahnung,
Hanyou!

Sesshoumaru:
Dann solltest du weiterhin nichtsahnend...
sterben!

Sesshoumaru:
Stirb, und gib mir Tessaiga!

Inuyasha:
Glaubst du nicht,
dass du etwas vergessen hast?

Inuyasha:
Dass Tessaiga dich
mit seiner Barriere abwehrt, zum Beispiel?

Sesshoumaru:
Das soll es ruhig tun. Ich brauche es nur
einen Moment, um diesen Wurm zu vertilgen!

Inuyasha:
ICH werde mich darum kümmern,
Vaters Schwert zu zerstören! Hau ab!

Sesshoumaru:
Du naseweiser Abschaum, du weißt nicht mal,
wie unser verehrter Vater aussah!

Sesshoumaru:
Du hast nur das Schwert unseres Vaters
bekommen.

Sesshoumaru:
Was willst du damit schon ausrichten,
Hanyou?!

Inuyasha:
Tut mir leid, dass ich nur ein Hanyou bin.

Inuyasha:
Du selbst hast aber schon oft gegen eben
diesen Hanyou verloren, du Versager!

Sesshoumaru:
Genug.

Sesshoumaru:
Souryuuha!

Inuyasha:
Genau auf so 'was hab' ich gewartet!

Inuyasha:
Bakuryuuha!

Vater:
Sesshoumaru...
Warum verlangst du nach Kraft?

Sesshoumaru:
Verehrter Vater... ich wollte Euch, den
Stärksten unter allen Lebenden, besiegen...

Sesshoumaru:
Aber Ihr seid wegen einer mickrigen
Menschenfrau und Inuyasha gestorben...

Sesshoumaru:
Ich, Sesshoumaru, hätte mich an dem
Mächtigsten messen und siegen sollen!

Sesshoumaru:
Inuyasha! Du und deine Mutter seid
für seinen erbärmlichen Tod verantwortlich!

Inuyasha:
Was zum...?

Inuyasha:
Mein Bakuryuuha ist... machtlos??

Sesshoumaru:
Ist das alles, was ich mit dem Reißzahn
eines Oni herausholen kann?

Sesshoumaru:
Schon wieder wird er überleben...

Inuyasha:
Heh... Hat mich die Scheide
schon wieder beschützt?

Kagome:
Inuyasha wollte mir bisher nie
von seinem Vater erzählen.

Kagome:
"Warum?" Hab ich gefragt, und er sagte:
"Weil ich ihn nie gesehen habe."

Kagome:
Aber warum sagt er dann plötzlich
"Vaters Schwert" hier, "Vaters Schwert" da?

Kagome:
Warum will er das unbedingt
alleine erledigen?

Miroku:
Männer... sind einfach so.

Miroku:
Wir stellen den Vater
immer vor uns, immer über uns...

Miroku:
Wie soll ich sagen? Das...
beschäftigt uns die ganze Zeit.

Miroku:
Was mein Vater kann, kann ich auch selbst.
Und eines Tages werde ich ihn übertreffen.

Miroku:
Alles in allem setzt er
den Maßstab in unserem Leben.

Shippou:
Wenn der Vater zu prächtig war,
sitzt man schön in der Klemme.

Miroku:
Ja, das stimmt wohl...

Sango:
Sagt mal! Könnt Ihr das Ganze nicht
erzählen, OHNE mich zu begrapschen?

Miroku:
Nein, das habe ich
von meinem Vater gelernt,

Miroku:
und eines Tages muss ich ihn
unbedingt darin übertreffen...

Sango:
Das müsst Ihr nicht!

Miroku:
Ich denke, Inuyasha will mit dem Juwel
der vier Seelen zu einem Youkai werden,

Miroku:
um seinem Vater ähnlicher zu sein.
Dieser Wunsch steckt dahinter.

Sango:
Das wird's sein, er ist
nämlich schon stark genug...

Inuyasha:
Heh... "Du weißt nicht mal,
wie er aussah", sagt er.

Inuyasha:
Du hast es gut, Sesshoumaru...

Inuyasha:
Du hast ihn gekannt...
Du hast mit ihm geredet...

Takemaru:
Verstorbene Söldner, kommt
aus dem Totenreich zurück! Erwachet!

Takemaru:
So... Sesshoumaru, Inuyasha!
Jetzt seid ihr jederzeit willkommen...

Sesshoumaru:
Verehrter Vater, ich werde
mit meiner Hand zu Sou'unga greifen.

Sesshoumaru:
Damit werde ich euch ebenbürtig sein.

Inuyasha:
Tessaiga, ich glaube, wir stehen
kurz vor einer riesigen Schlacht...

Kagome:
Diese Wolken... strahlen Unheil aus.

Toutousai:
Sou'unga hat scheinbar dort
sein Lager aufgeschlagen.

Kagome:
Wir sollten uns beeilen.

Saya:
Kagome... Willst du ernsthaft
immer noch gehen?

Kagome:
Das will ich doch hoffen!

Saya:
Aber, welche Bedeutung
hat dieser Kampf für dich?

Kagome:
Bedeutung?

Saya:
Ich kann nachvollziehen,
dass Inuyasha kämpfen will.

Saya:
Aber du selbst hast doch
keinen Grund, hinzugehen.

Saya:
Warum kämpfst du dann?
Magst du den Krieg?

Kagome:
Natürlich nicht!

Kagome:
Mir gefällt der Krieg nicht, aber ich will
an seiner Seite sein. Das ist alles.

Saya:
Ich fasse es nicht...

Saya:
Egal, wie alt ich werde,
Euch Menschen werde ich wohl nie verstehen.

Myouga:
Ganz deiner Meinung.

Toutousai:
Allerdings.


MfG, blue...
Benutzeravatar
Liferipper
Beiträge: 1031
Registriert: Sa Nov 13, 2004 12:57 pm

Beitrag von Liferipper »

Myouga:
Derjenige, der diesem endlosen Kampf
ein Ende gemacht hat...


Eventuell "gesetzt" statt "gemacht"

Kagome:
Oh? Warum seid ihr denn da?


Wäre für "hier" statt "da" oder "Was macht ihr denn hier?"

Kagome:
Hast du das alles für mich zusammengesucht?


Eventuell "die alle" statt "das alles"

Saya:
Hatt' ich das?


Würde "Hatte" ausschreiben

Kagome:
Warum war das Schwert eigentlich
in unserem Familientempel?


Nicht eher "Schrein" als "Tempel"?

Toutousai:
Und? Hast du Tessaiga so versteckt, wie er
es in seinem letzten Willen gesagt hatte?


Wäre für "hat" statt "hatte"

Saya:
Nee, gar nichts. Er hat nur
von Tessaiga und Tenseiga gesprochen.


Wäre für "Nein" statt "Nee"

Toutousai:
Sou'unga ist das Schwert der Erdwelt.
Es kann die Toren der Unterwelt öffnen


"Tore" ohne "n"

Shippou:
Mann, war er gierig.


Wäre für "der" statt "er"

Myouga:
Aber wir können es doch nicht
Inuyasha-sama geben.

Myouga:
Er wurde doch gerade erst geboren!


Zweimal "doch". würde eventuell das erste durch "auch" ersetzen

Saya:
Wenn es nur darum geht,
Sou'unga zur Ruhe zu bringen,


Eventuell "zu beruhigen" statt "zur Ruhe zu bringen"

Chef:
Hey, Leute, beeilt euch!
Es wird regnen!


Eventuell "...
Es gibt Regen!"

Takemaru:
Der hier will sich scheinbar
nicht anständig betragen...


"Der hier will sich anscheinend
nicht anständig benehmen..."

Sesshoumaru:
Ist das alles, was ich mit dem Reißzahn
eines Oni herausholen kann?


Eventuell "erreichen" statt "herausholen"

Miroku:
Alles in allem setzt er
den Maßstab in unserem Leben.


Eventuell "Bei allem in userem Leben
ist er der Maßstab."

Shippou:
Wenn der Vater zu prächtig war,
sitzt man schön in der Klemme.


Eventuell ein "ganz" vor "schön"

Miroku:
Ich denke, Inuyasha will mit dem Juwel
der vier Seelen zu einem Youkai werden,


"Shikon no Tama" statt "Juwel der vier Seelen". Pech gehabt, pb :smt002.

Sesshoumaru:
Verehrter Vater, ich werde
mit meiner Hand zu Sou'unga greifen.


"nach" statt "zu" oder "Hand Sou'unga ergreifen."
Bild
MagDragon
Beiträge: 59
Registriert: Di Nov 16, 2004 12:20 am
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Beitrag von MagDragon »

Code: Alles auswählen

Sou'unga:
Naja, sein Körper ist nicht so gut,
aber besser als gar keiner...

Sou'unga:
Damit kann ich auf jeden Fall
Gokuryuuha einsetzen.

Sou'unga:
Tenseiga und Tessaiga
werde ich beide vernichten.

Sou'unga:
Setsuna no Takemaru, erwache!

Sou'unga:
Mein Name ist Sou'unga.

Takemaru:
Sou'unga? Warum erweckst du mich
aus dem ewigen Schlaf?

Sou'unga:
Deine Seele hat den Weg ins Jenseits
nicht gefunden. Ich werde sie retten.

Sou'unga:
Zusammen mit mir sollst du dich rächen!

Sou'unga:
Nimm Rache an Sesshoumaru und Inuyasha,

Sou'unga:
die Söhne dessen, der für dein Schicksal
die Verantwortung trägt.

Sou'unga:
Lösche den Rachedurst, den du
bislang nicht stillen konntest!

Takemaru:
Rache?

Sou'unga:
Diese Frau lehnte dich damals ab...

Takemaru:
Izayoi!

Sou'unga:
Du hast sie geliebt.

Sou'unga:
Aber er hat sie dir weggenommen. Hasse ihn!
Hasse sie, und hasse ihre Nachkommen!

Sou'unga:
Wenn du das nicht tust, wird deine Seele
auf ewig an dein Grab gebunden sein.

Sou'unga:
Und jetzt erhebe dich! Zusammen werden wir
uns an seiner Sippe rächen!

Takemaru:
Ich hasse sie...

Takemaru:
Inuyasha... Sesshoumaru...
und auch Izayoi, ich hasse sie alle!

Miroku:
Sollte also ein Mensch
dieses Schwert führen,

Miroku:
so würde er Mord und Gewalt
bis in alle Ewigkeit verbreiten...

Myouga:
Es gab schon immer Menschen,
die über die ganze Welt regieren wollten.

Myouga:
Alle haben nach Sou'unga gesucht,
nur um sich dann gegenseitig umzubringen.

Myouga:
Derjenige, der diesem endlosen Kampf
ein Ende gesetzt hat...

Miroku:
...ist also Inuyashas Vater.

Myouga:
Genau.

Shippou:
Oh? Kagome, bist du wieder bei uns?

Kagome:
Wo ist Inuyasha?

Kagome:
Wo ist er hingegangen?

Jaken:
Pah! Wen schert's, wo der sich rumtreibt.

Kagome:
Oh? Wacht ihr denn hier?

Jaken:
D-de-denk bloß nicht, dass
Sesshoumaru-sama uns zurückgelassen hätte.

Kagome:
Ach, so war das also...

Rin:
Ja...

Jaken:
Menno, sag das nicht!

Jaken:
Wir haben keine Zeit. Wir müssen ihm
so schnell wie möglich folgen!

Rin:
Das geht doch nicht, Jaken-sama!

Rin:
Wir müssen uns zuerst
bei Kagome-sama bedanken!

Jaken:
Ich habe sie nicht um Hilfe gebeten!
Das hat sie von sich aus gemacht!

Rin:
Hier, bitte.

Kagome:
Der Rosenkranz...

Kagome:
Hast du die alles für mich zusammengesucht?

Rin:
Ich weiß nicht, ob er vollständig ist.

Kagome:
Danke sehr.

Rin:
Ich sollte mich vielmehr bei dir bedanken.
Du hast mir das Leben gerettet.

Sango:
Kann jetzt noch jemand Inuyasha aufhalten?

Shippou:
Also echt, was für ein Idiot!
Wir müssen ständig auf ihn aufpassen.

Myouga:
Und überhaupt, eigentlich ist das
Eure Schuld, Saya-dono!

Myouga:
SAYA-DONO!

Saya:
Hmm? Was ist?

Toutousai:
Du hattest doch gesagt, dass du das Schwert
locker 700 Jahre lang versiegeln kannst.

Saya:
Hatte ich das?

Kagome:
Warum war das Schwert eigentlich
in unserem Familienschrein?

Myouga:
Na gut,
ich erzähl mal alles der Reihe nach.

Myouga:
Es war so vor 200 Jahren, als der erhabene
Vater von Inuyasha-sama von uns ging...

Myouga:
Oyakata-sama...

Toutousai:
Och, Myouga, hör auf zu weinen.
Das wird ihn nicht zurückbringen.

Myouga:
Ja, du hast Recht, aber...

Toutousai:
Und? Hast du Tessaiga so versteckt, wie er
es in seinem letzten Willen gesagt hat?

Myouga:
Ja! Seine sterbliche Hülle und das Schwert
hab ich in der schwarzen Perle versiegelt.

Toutousai:
Ich habe auch alles so weit eingerichtet,
dass Sesshoumaru bald Tenseiga bekommt.

Myouga:
Wie bitte? Hast du ihm das Schwert
denn nicht selbst gegeben?

Toutousai:
Bist du bekloppt? Das wäre ja viel zu
gefährlich! Ich will doch noch alt werden!

Myouga:
Also bereitet uns
nur noch Sou'unga Probleme.

Myouga:
Saya-dono! Hat unser Herr
wirklich nichts über Sou'unga gesagt?

Saya:
Nein, gar nichts. Er hat nur von
Tessaiga und Tenseiga gesprochen.

Myouga:
Mist... ich bin mir zwar sicher, dass er
einen guten Grund dafür hatte, aber...

Toutousai:
Dieses Abschiedsgeschenk
hätte er sich sparen können...

Myouga:
Tessaiga, Tenseiga und Sou'unga gelten auch
als die drei Schwerter der Welteroberung,

Myouga:
und damals hieß es, dass sie jeweils
über eine der drei Welten regieren.

Kagome:
Welche drei Welten?

Miroku:
Der buddhistische Glaube teilt
das Universum in drei Welten ein:

Miroku:
Den Himmel, die Erdwelt
und die Menschenwelt.

Miroku:
Der Himmel ist der Ort,
wo die Götter und Heiligen leben.

Miroku:
Die Erdwelt ist die Unterwelt,
das Jenseits.

Miroku:
Die Menschenwelt ist eben der Ort,
wo wir Menschen leben.

Toutousai:
Jedes Schwert steht symbolisch
für eine dieser Welten.

Toutousai:
So kann Tenseiga, das Schwert des Himmels,
mit nur einem Hieb 100 Leben retten.

Toutousai:
Sou'unga ist das Schwert der Erdwelt.
Es kann die Tore der Unterwelt öffnen

Toutousai:
und 100 Verstorbene als Untote zurückholen.

Toutousai:
Tessaiga nimmt Menschen in Schutz und kann
mit jedem Schwung 100 Gegner niedermähen.

Sango:
Und Inuyashas Vater besaß sie alle drei?

Shippou:
Mann, war der gierig.

Kagome:
Und, was habt ihr dann gemacht?

Myouga:
Uns ist auch nach langem Nachdenken
nichts eingefallen. Wir waren verzweifelt.

Saya:
Was denkt ihr? Geben wir es
doch einfach Sesshoumaru.

Toutousai:
Quatsch! Er ist schon jetzt sauer auf uns.
Wenn er uns findet, sind wir tot.

Myouga:
Aber wir können es auch nicht
Inuyasha-sama geben.

Myouga:
Er wurde doch gerade erst geboren!

Saya:
Wenn es nur darum geht,
Sou'unga zu beruhigen,

Saya:
dann könnte ich dafür meinetwegen
700 Jahre lang herhalten.

Saya:
Wir haben keine andere Wahl.

Saya:
Im Lande von Musashi gibt es den
sogenannten knochenfressenden Brunnen.

Saya:
Werft mich da rein.

Myouga + Toutousai:
Ein knochenfressender Brunnen?

Saya:
Ich habe gehört, wenn man den Leichnam
eines Youkais da hineinschmeißt,

Saya:
dann verschwindet er irgendwohin.
Dann habt ihr keine Sorgen mehr, oder?

Kagome:
Und deshalb war es in unserem Tempel...

Saya:
Auch wenn es hier nur 200 Jahre her ist,

Saya:
sind am anderen Ende des Brunnens
sehr wohl 700 Jahre vergangen.

Shippou:
Und warum wird Kagome nicht älter,
wenn sie durch den Brunnen springt?

Saya:
Hmmm... Na ja, im Brunnen entsteht
so viel Energie... da kann alles passieren.

Kagome:
Wisst ihr... ob es einen Weg gibt,
Sou'unga zu vernichten?

Saya:
Es gibt nur einen.

Saya:
Mit Tessaiga und Tenseiga.

Saya:
Unter den dreien ist Sou'unga
das mächtigste Schwert,

Saya:
aber wenn Tessaiga und Tenseiga zusammen
kämpfen, dann können sie es besiegen.

Kagome:
Tessaiga und Tenseiga...

Kagome:
Sprich, wenn Inuyasha und Sesshoumaru
zusammen kämpfen...

Jaken:
Sesshoumaru-sama? Mit Inuyasha?
ZUSAMMEN? Wie blöd bist du eigentlich?

Jaken:
Auch wenn hier die Hölle los sind,
das passiert NIE und NIMMER!

Jaken / Shippou:
- Mit INUYASHA! Ha! Ich lach mich tot!
- Das glaube ich auch.

Miroku:
Ich ebenfalls.

Sango:
Allerdings.

Kagome:
Sagt mal, Saya-jiisan...
Könnt Ihr Sou'unga nicht wieder versiegeln?

Saya:
Vergiss es. Ich war schon 1000 Jahre
lang dran, ich bin fix und fertig!

Kagome:
Es waren nur 200 Jahre...

Saya:
Nun, weißt du, ich bin jetzt soooo alt...

Toutousai:
Kagome, du solltest in ihn
keine großen Hoffnungen setzen.

Myouga:
Oh ja, fürwahr.
Auf ihn ist kein Verlaß!

Saya:
Hey!

Sou'unga:
Takemaru, das hier ist für dich.

Takemaru:
Was ist das?

Sou'unga:
Der linke Arm von Sesshoumaru.

Sou'unga:
Er wird es dir ermöglichen,
Gokuryuuha einzusetzen.

Sou'unga:
Dann wirst du wahrlich ohne Gleichen sein.
Versuch es, du wirst es nicht bereuen.

Takemaru:
Dann wollen wir mal
zum unbesiegbaren Herrscher werden...

Chef:
Leute, freut euch!
Unsere Festung ist in Sicht!

Chef:
Heute Abend feiern wir
unseren Sieg wie wahre Helden!

Chef:
Keiner darf nüchtern bleiben!

Chef:
Hmm? Was zum...
Die Wolken bewegen sich komisch.

Chef:
Hey, Leute, beeilt euch!
Es gibt Regen!

Chef:
Öffnet die Tore!

Leute:
Was ist los?

Chef:
Wer bist du?!

Takemaru:
Ich bin Setsuna no Takemaru.

Chef:
Leute!

Takemaru:
Gokuryuuha!

Takemaru:
Der hier will sich scheinbar
nicht anständig benehmen...

Inuyasha:
Was hat Sou'unga hier
noch alles angerichtet?

Sesshoumaru:
Setsuna no Takemaru...
Sou'unga hat also diesen Wurm gewählt.

Inuyasha:
Kennst du ihn etwa?

Inuyasha:
Das ist aber seltsam.
Das hier war das Grab eines Menschen!

Inuyasha:
Was könnte ausgerechnet dich
mit einem Menschen verbinden?

Sesshoumaru:
Mit mir haben Würmer nichts zu schaffen.
Wenn überhaupt, dann schon eher mit dir.

Inuyasha:
Mit mir?

Sesshoumaru:
Aber natürlich weißt du das nicht...

Sesshoumaru:
Unwissend bist du zur Welt gekommen...

Sesshoumaru:
und heute hast du immer noch keine Ahnung,
Hanyou!

Sesshoumaru:
Dann solltest du weiterhin nichtsahnend...
sterben!

Sesshoumaru:
Stirb, und gib mir Tessaiga!

Inuyasha:
Glaubst du nicht,
dass du etwas vergessen hast?

Inuyasha:
Dass Tessaiga dich
mit seiner Barriere abwehrt, zum Beispiel?

Sesshoumaru:
Das soll es ruhig tun. Ich brauche es nur
einen Moment, um diesen Wurm zu vertilgen!

Inuyasha:
ICH werde mich darum kümmern,
Vaters Schwert zu zerstören! Hau ab!

Sesshoumaru:
Du naseweiser Abschaum, du weißt nicht mal
wie unser verehrter Vater aussah!

Sesshoumaru:
Du hast nur das Schwert unseres Vaters
bekommen.

Sesshoumaru:
Was willst du damit schon ausrichten,
Hanyou?!

Inuyasha:
Tut mir leid, dass ich nur ein Hanyou bin.

Inuyasha:
Du selbst hast aber schon oft gegen eben
diesen Hanyou verloren, du Versager!

Sesshoumaru:
Genug.

Sesshoumaru:
Souryuuha!

Inuyasha:
Genau auf so 'was hab' ich gewartet!

Inuyasha:
Bakuryuuha!

Vater:
Sesshoumaru...
Warum verlangst du nach Kraft?

Sesshoumaru:
Verehrter Vater... ich wollte Euch, den
Stärksten unter allen Lebenden, besiegen...

Sesshoumaru:
Aber Ihr seid wegen einer mickrigen
Menschenfrau und Inuyasha gestorben...

Sesshoumaru:
Ich, Sesshoumaru, hätte mich an dem
Mächtigsten messen und siegen sollen!

Sesshoumaru:
Inuyasha! Du und deine Mutter seid
für seinen erbärmlichen Tod verantwortlich!

Inuyasha:
Was zum...?

Inuyasha:
Mein Bakuryuuha ist... machtlos??

Sesshoumaru:
Ist das alles, was ich mit dem Reißzahn
eines Oni herausholen kann?

Sesshoumaru:
Schon wieder wird er überleben...

Inuyasha:
Heh... Hat mich die Scheide
schon wieder beschützt?

Kagome:
Inuyasha wollte mir bisher nie
von seinem Vater erzählen.

Kagome:
"Warum?" Hab ich gefragt, und er sagte:
"Weil ich ihn nie gesehen habe."

Kagome:
Aber warum sagt er dann plötzlich
"Vaters Schwert" hier, "Vaters Schwert" da?

Kagome:
Warum will er das unbedingt
alleine erledigen?

Miroku:
Männer... sind einfach so.

Miroku:
Wir stellen den Vater
immer vor uns, immer über uns...

Miroku:
Wie soll ich sagen? Das...
beschäftigt uns die ganze Zeit.

Miroku:
Was mein Vater kann, kann ich auch selbst.
Und eines Tages werde ich ihn übertreffen.

Miroku:
Bei allem in unserem
Leben setzt er den Maßstab.

Shippou:
Wenn der Vater zu prächtig war,
sitzt man ganz schön in der Klemme.

Miroku:
Ja, das stimmt wohl...

Sango:
Sagt mal! Könnt Ihr das Ganze nicht
erzählen, OHNE mich zu begrapschen?

Miroku:
Nein, das habe ich
von meinem Vater gelernt,

Miroku:
und eines Tages muss ich ihn
unbedingt darin übertreffen...

Sango:
Das müsst Ihr nicht!

Miroku:
Ich denke, Inuyasha will mit dem
Shikon no Tama zu einem Youkai werden,

Miroku:
um seinem Vater ähnlicher zu sein.
Dieser Wunsch steckt dahinter.

Sango:
Das wird's sein, er ist
nämlich schon stark genug...

Inuyasha:
Heh... "Du weißt nicht mal,
wie er aussah", sagt er.

Inuyasha:
Du hast es gut, Sesshoumaru...

Inuyasha:
Du hast ihn gekannt...
Du hast mit ihm geredet...

Takemaru:
Verstorbene Söldner, kommt
aus dem Totenreich zurück! Erwachet!

Takemaru:
So... Sesshoumaru, Inuyasha!
Jetzt seid ihr jederzeit willkommen...

Sesshoumaru:
Verehrter Vater, ich werde
mit meiner Hand Sou'unga ergreifen.

Sesshoumaru:
Damit werde ich euch ebenbürtig sein.

Inuyasha:
Tessaiga, ich glaube, wir stehen
kurz vor einer riesigen Schlacht...

Kagome:
Diese Wolken... strahlen Unheil aus.

Toutousai:
Sou'unga hat scheinbar dort
sein Lager aufgeschlagen.

Kagome:
Wir sollten uns beeilen.

Saya:
Kagome... Willst du ernsthaft
immer noch gehen?

Kagome:
Das will ich doch hoffen!

Saya:
Aber, welche Bedeutung
hat dieser Kampf für dich?

Kagome:
Bedeutung?

Saya:
Ich kann nachvollziehen,
dass Inuyasha kämpfen will.

Saya:
Aber du selbst hast doch
keinen Grund, hinzugehen.

Saya:
Warum kämpfst du dann?
Magst du den Krieg?

Kagome:
Natürlich nicht!

Kagome:
Mir gefällt der Krieg nicht, aber ich will
an seiner Seite sein. Das ist alles.

Saya:
Ich fasse es nicht...

Saya:
Egal, wie alt ich werde,
Euch Menschen werde ich wohl nie verstehen.

Myouga:
Ganz deiner Meinung.

Toutousai:
Allerdings.
Antworten