Coverrückseite - Inhaltsangabe

Arbeitsbereich Movie 3

Moderatoren: EVA-01, blue

Antworten
Benutzeravatar
Liferipper
Beiträge: 1031
Registriert: Sa Nov 13, 2004 12:57 pm

Coverrückseite - Inhaltsangabe

Beitrag von Liferipper »

Hat zwar eigentlich noch Zeit, aber mir war gerade danach:

Code: Alles auswählen

Vor langer Zeit verstarb Inuyashas Vater und vermachte seinen beiden Söhnen die mächtigen Schwerter Tessaiga und Tenseiga.
Doch es gab noch ein drittes Schwert: Souu'nga. Dieses bösartige Schwert, welches versucht, die Welt zu zerstören, scheint nun zurückgekehrt zu sein. Einzig die vereinte Kraft der Erben von Tessaiga und Tenseiga, Inuyasha und Sesshoumaru, wäre in der Lage, es aufzuhalten.
Doch auch Sou'unga hat noch eine Waffe in der Hinterhand: Setsuna no Takemaru, den Mann, der einst für den Tod von Inuyashas Vater verantwortlich war.


Keine Ahnung, ob das von der Länge her hinkommt, aber jetzt kann sich erstmal jemand anderes damit beschäftigen. Es nervt übrigens, immer "Inuyashas Vater" schreiben zu müssen.
Bild
Phytagoras
Beiträge: 201
Registriert: Do Nov 11, 2004 5:40 pm

Beitrag von Phytagoras »

Dieses bösartige Schwert, welches versucht, die Welt zu zerstören,

Ich fänds besser, wenn man schreibt: "Dieses bösartige Schwert, welches die Welt zu zerstören versucht,..."
Muss man halt schaun, was sich besser anhört. Ich find halt meine Fassung besser (jaja; wirkt etwas egoistisch :))

Sonst find ichs eigentlich ganz gut. Und "Inuyashas Vater" kommt doch auch nur 2 mal vor, von daher....
Knuckles
Beiträge: 176
Registriert: Do Nov 11, 2004 6:01 pm

Re: Coverrückseite - Inhaltsangabe

Beitrag von Knuckles »

Liferipper hat geschrieben:Vor langer Zeit verstarb Inuyashas Vater und vermachte seinen beiden Söhnen die mächtigen Schwerter Tessaiga und Tenseiga.
Doch es gab noch ein drittes Schwert: Souu'nga.


"Vor langer Zeit verstarb Inuyashas Vater und vermachte seinen beiden Söhnen die mächtigen Schwerter Tessaiga und Tenseiga, doch es gab noch ein drittes Schwert: Souu'nga."

Dieses bösartige Schwert, welches versucht, die Welt zu zerstören, scheint nun zurückgekehrt zu sein.


"Dieses bösartige Schwert, welches versucht die Welt zu zerstören, scheint nun zurückgekehrt zu sein."

..., wäre in der Lage, es aufzuhalten.


"..., wäre in der Lage es aufzuhalten."

..., den Mann, der einst für den Tod von Inuyashas Vater verantwortlich war.


"..., den Mann der einst für den Tod von Inuyashas Vater verantwortlich war."

Wieso werden eigentlich immer 1000 Kommas benutzt und alles in 100 Nebensätze gepackt?
Benutzeravatar
Liferipper
Beiträge: 1031
Registriert: Sa Nov 13, 2004 12:57 pm

Beitrag von Liferipper »

"..., den Mann der einst für den Tod von Inuyashas Vater verantwortlich war."


Hier gehört das Komma schon hin, da "der... war" ein Realtivsatz ist, der sich auf den Mann bezieht.

Wieso werden eigentlich immer 1000 Kommas benutzt und alles in 100 Nebensätze gepackt?


Weil Nebensätze wunderschöne grammatikalische Konstruktionen sind, und wesentlich angenehmer zu lesen sind, als Texte im Telegrammstil!
Bild
Knuckles
Beiträge: 176
Registriert: Do Nov 11, 2004 6:01 pm

Beitrag von Knuckles »

Liferipper hat geschrieben:Weil Nebensätze wunderschöne grammatikalische Konstruktionen sind, und wesentlich angenehmer zu lesen sind, als Texte im Telegrammstil!


Ja...ich brauche dann immer Stunden um überhaupt mal wieder den Hauptsatz zu finden, der durch 5 Nebensätze mehrmals unterbrochen wurde. Man sollte es nicht übertreiben mit den Nebensätzen, aber genau das ist mir in letzter Zeit bei längeren Texten aufgefallen, oder auch bei Charaktervorstellung im Booklet von Movie 2.
Benutzeravatar
Liferipper
Beiträge: 1031
Registriert: Sa Nov 13, 2004 12:57 pm

Beitrag von Liferipper »

Man sollte es nicht übertreiben mit den Nebensätzen, aber genau das ist mir in letzter Zeit bei längeren Texten aufgefallen, oder auch bei Charaktervorstellung im Booklet von Movie 2.


Du solltest froh sein, dass du meinen alten Lateinlehrer, einen Mann, bei dem ich viele Jahre Unterricht hatte, nicht näher kennengelernt hast, da er die Angewohnheit hatte, ewig lange Bandwurmsätze, die viele Kommas, aber wenige Strichpunkte und praktisch überhaupt keine Punkte enthalten haben, zu produzieren, was unter anderem dazu geführt hat, dass wir, seine Schüler, desöfteren unsere Witze über ihn gemacht hatte, und die Grammatikdiktate, die er uns Aufschreiben lies, nur selten jemals wieder angesehen haben, was wir aber besser getan hätten, da ja Latein bekanntermaßen nicht gerade eine leichte Sprache ist.
Bild
blue
angegrautes Halbfossil
Beiträge: 2517
Registriert: Di Nov 09, 2004 6:14 pm
Wohnort: Mannheim

Beitrag von blue »

Yo!

Liferipper hat geschrieben:Du solltest froh sein, dass du meinen alten Lateinlehrer, einen Mann, bei dem ich viele Jahre Unterricht hatte, nicht näher kennengelernt hast, da er die Angewohnheit hatte, ewig lange Bandwurmsätze, die viele Kommas, aber wenige Strichpunkte und praktisch überhaupt keine Punkte enthalten haben, zu produzieren, was unter anderem dazu geführt hat, dass wir, seine Schüler, desöfteren unsere Witze über ihn gemacht hatte, und die Grammatikdiktate, die er uns Aufschreiben lies, nur selten jemals wieder angesehen haben, was wir aber besser getan hätten, da ja Latein bekanntermaßen nicht gerade eine leichte Sprache ist.


Bei der Anzahl an punkten in deinem Comment kann ich nur sagen: QED....
^^

MfG, blue....
Knuckles
Beiträge: 176
Registriert: Do Nov 11, 2004 6:01 pm

Beitrag von Knuckles »

@Liferipper

Du magst recht haben, wenn es folgendemaßen aufgebaut wäre: Hauptsatz, Nebensatz, Hauptsatz.
Aber manche Texte von uns lesen sich so: Hauptsatz, Nebensatz, Nebensatz, Hauptsatz, Nebensatz, Nebensatz, Hauptsatz.
Und ganz ehrlich, sowas sieht einfach zum kotzen aus. Wenn man das schließlich am Ende angekommen ist, weiß man schon nicht mehr was man am Anfang überhaupt gelesen hat.
blue
angegrautes Halbfossil
Beiträge: 2517
Registriert: Di Nov 09, 2004 6:14 pm
Wohnort: Mannheim

Beitrag von blue »

Yo!

Da es nun in die Produktionsphase für Movie 3 geht, reaktiviere ich mal den Thread hier. Wenn es noch Editierwünsche gibt, dann haut rein! ^^

MfG, blue....
Benutzeravatar
Liferipper
Beiträge: 1031
Registriert: Sa Nov 13, 2004 12:57 pm

Beitrag von Liferipper »

"Dieses bösartige Schwert, welches versucht die Welt zu zerstören, scheint nun zurückgekehrt zu sein."


Wenn du das Komma schon weghaben willst, dann wäre ich eher für Phys Variante.
Bild
blue
angegrautes Halbfossil
Beiträge: 2517
Registriert: Di Nov 09, 2004 6:14 pm
Wohnort: Mannheim

Beitrag von blue »

Yo!

Also, aktuelle Fassung ist nun wie Folgt:
Vor langer Zeit verstarb Inuyashas Vater und vermachte seinen beiden Söhnen die mächtigen Schwerter Tessaiga und Tenseiga, doch es gab noch ein drittes Schwert: Souu'nga.
Dieses bösartige Schwert, welches die Welt zu zerstören versucht, scheint nun zurückgekehrt zu sein. Einzig die vereinte Kraft der Erben von Tessaiga und Tenseiga, Inuyasha und Sesshoumaru, wäre in der Lage es aufzuhalten.
Doch auch Sou'unga hat noch eine Waffe in der Hinterhand: Setsuna no Takemaru, den Mann, der einst für den Tod von Inuyashas Vater verantwortlich war.


Noch Comments dazu? Ansonsten ist das damit final...

MfG, blue....
Kogoro
Beiträge: 408
Registriert: Di Nov 09, 2004 11:17 pm
Wohnort: München

Beitrag von Kogoro »

Vor langer Zeit verstarb Inuyashas Vater und vermachte seinen beiden Söhnen die mächtigen Schwerter Tessaiga und Tenseiga, doch es gab noch ein drittes Schwert: Souu'nga.


Ich würde nach "Tensaiga" einen Punkt statt einem Komma setzen und nen neuen Satz anfangen. Das unterstreicht den Kontrast zwischen den beiden vererbten Schwerten und Souu'nga besser.

Dieses bösartige Schwert, welches die Welt zu zerstören versucht, scheint nun zurückgekehrt zu sein.


Hm, welcher/welche/welches liest sich irgendwie immer so "hochgestochen"... Tut's ein schlichtes und einfaches "das" hier nicht auch? Ist ja nicht so, dass im nahen Umfeld schon eins stehe, und einen allzu "epochalen" Charakter sollte der Covertext IMO auch nicht haben. ^^

Einzig die vereinte Kraft der Erben von Tessaiga und Tenseiga, Inuyasha und Sesshoumaru, wäre in der Lage es aufzuhalten.


Kann eine Kraft aktiv zu etwas in der Lage sein...? Gefällt mir irgendwie nicht. Vielleicht "Einzig mit der vereinten Kraft der Erben von Tessaiga und Tenseiga, Inuyasha und Sesshoumaru, ließe es sich aufhalten." oder so was.


Doch auch Sou'unga hat noch eine Waffe in der Hinterhand


Weiter oben stand "Souu'nga". Die Schreibweisen lesen sich zwar beide für Außenstehende fürchterlich, aber man sollte sich zumindest auf eine einigen... ^^
Benutzeravatar
Liferipper
Beiträge: 1031
Registriert: Sa Nov 13, 2004 12:57 pm

Beitrag von Liferipper »

Ich würde nach "Tensaiga" einen Punkt statt einem Komma setzen und nen neuen Satz anfangen. Das unterstreicht den Kontrast zwischen den beiden vererbten Schwerten und Souu'nga besser.


So hatte ich es auch ursprünglich (und es gefällt mir auch besser), bloß Knuckles wollte einen einzigen Satz draus machen. (Nachdem er sich im selben Post über zu viele Nebensätze beschwert... :szuck)

Weiter oben stand "Souu'nga". Die Schreibweisen lesen sich zwar beide für Außenstehende fürchterlich, aber man sollte sich zumindest auf eine einigen... ^^


Bei "Souu'nga"-Variante handelt es sich um einen Tippfehler meinerseits. Die andere Version ist richtig.
Bild
Antworten